Fotogeschichte: Datasport am Giro Media Blenio

16. Mai 2019

Wie sieht der Arbeitstag von Datasport an einem Eventtag aus?
Wir haben das Einsatzteam vom Morgen früh bis Abend spät begleitet und zeigen dies in unserer Fotogeschichte vom Giro Media Blenio.

 

Gerlafingen - 04:18 Uhr

«Noch lange bevor der erste Sportler das Warm-Up startet, beginnt der Eventtag für Datasport. Um 04:30 fährt das Einsatzteam vom Hauptsitz in Gerlafingen los.»

Gotthardtunnel - 05:59 Uhr

«Das Datasport Team ist auf dem Weg ins Tessin, um am Giro Media Blenio die Zeitmessung durchzuführen.»

Dongio - 07:29 Uhr

«In Dongio angekommen muss als Erstes das Zeitmesssystem aufgebaut werden. Jeder Handgriff sitzt, denn die Mitarbeiter kennen die selbst entwickelte Hard- und Software wie ihre eigene Westentasche.»

Dongio - 08:27 Uhr

«Insgesamt transportierte das Datasport Team 870kg Material, das für die Zeitmessung benötigt wird, ins Tessin.»

Festzelt - 08:45 Uhr

«Mit Datasport haben Veranstalter einen Partner an ihrer Seite, auf den sie sich verlassen können. Seit 1983 überzeugt Datasport durch professionelle und präzise Arbeit.»

Startnummernausgabe - 09:12 Uhr

«Bald geht es auch für die Sportler los. Sie holen ihre Startnummer ab, welche im hauseigenen Printcenter von Datasport gedruckt wurde. An der Startnummer klebt der Zeitmesschip, der in Gerlafingen codiert wurde.»

Datasport bus - 09:43 Uhr

«Die selbstprogrammierte Software wurde bereits in Gerlafingen mit Kategorien und Teilnehmerdaten gefüttert. Vor Ort werden im Datasport Bus noch die letzten Nachmeldungen erfasst und alles wird für den Start vorbereitet.»

Start - 09:59 Uhr

«Die unter 16-Jährigen warten bereits gespannt auf den Startschuss. Insgesamt nehmen über 1000 Läuferinnen und Läufer in mehr als 20 unterschiedlichen Kategorien am Giro Media Blenio teil.»

Datasport bus - 10:00 Uhr

«Zu diesem Zeitpunkt ist auch das Timing System schon bereit und würde allfällige Falschstarter sofort ans Datasport Team im Bus melden.»

Zielbereich - 10:23 Uhr

«Während die Sportlerinnen und Sportler versuchen ihre persönlichen Bestleistungen zu erbringen, prüft Datasport alle Daten, die von den unterschiedlichen Sensoren an den Bus im Zielgelände gesendet werden.»

Zielbereich - 11:27 Uhr

«Für eine korrekte Rangliste führt Datasport neben der bewährten Zeitmessung ein Handprotokoll. So ist gewährleistet, dass in der Schlussrangliste wirklich jeder die richtige Zeit und den richtigen Rang hat.»

Zielbereich - 15:33 Uhr

«Nur wenn die Mitarbeitenden und die Technik bei Datasport zuverlässig funktionieren, ist es möglich, dass sich Sportler so freuen können! Eine funktionierende Zeitmessung ist das Schlüsselelement für Veranstalter, und mit Datasport haben sie einen professionellen Partner an ihrer Seite.»

Zielbereich - 15:35 Uhr

«Nur wenige Sekunden nach Überqueren der Ziellinie können die Athleten bereits im Datasport App ihr Resultat ansehen und teilen.»

Dongio - 17:58 Uhr

«Der Giro Media Blenio ist eines der malerischsten Events, das Datasport durchführt. Die bewährten Abläufe und die Technik erlauben es aber auch Events mit über 40‘000 Startern durchzuführen.»

«Für das Datasport Team vor Ort endet der Einsatz um 18:00 Uhr. Nachdem alle Kisten wieder im Bus verstaut sind, treten sie die Heimreise Richtung Gerlafingen an.»