Skating 4-Gang-Menü

21. Dezember 2018

Wenn der erste Schnee gefallen ist und die Loipe frisch präpariert in der Wintersonne funkelt, schlagen die Herzen der Langlauf-Fans höher. Raus auf die schmalen Latten, lautet das Motto. Gedanken darüber, was genau man während eines Trainings machen soll, machen sich die wenigsten, Hauptsache draussen und Hauptsache anstrengend.

Recht hast du! Doch gleichzeitig würdest du staunen, wie vielseitig beispielsweise die Mitglieder der Schweizer Nationalmannschaft trainieren, um stetig Fortschritte zu erzielen. Und was für die Cracks gilt, sollten auch Hobbyläufer ab und zu beherzigen. Natürlich braucht es Kondition, aber in einer technischen Sportart wie Langlauf ebenso wichtig oder noch wichtiger sind Balance, Technik, Koordination, Kraft und Schnelligkeit.

Christian Flury, Langlauftrainer der Schweizer Nationalmannschaft, hat für FIT for LIFE vier rund anderthalbstündige Mustertrainings für die wichtigsten Faktoren zusammengestellt, die es zum Langlaufen braucht!

Mustertraining 1

Schwerpunkt Technik/Koordination

Dauer: Rund 90-100 Minuten 
Zu beachten: Fokus auf Technikarbeit legen und Pausen einlegen, wenn der Puls zu stark in die Höhe schiesst oder die Technik schwächer wird. Klassisch-Spuren sollten nicht zu weich sein.

Das Training im Detail: Weiterlesen

Mustertraining 2

Schwerpunkt Rhythmus/Kraft

Dauer: Rund 80-90 Minuten 
Zu beachten: Kann sowohl in der klassischen wie in der Skating-Technik durchgeführt werden.

Das Training im Detail: Weiterlesen

Mustertraining 3

Schwerpunkt Schnelligkeit

Dauer: Rund 80 Minuten 
Zu beachten: die Loipe sollte kompakt sein, damit beim Abstoss ein starkes Einsinken in den Schnee vermieden werden kann.

Das Training im Detail: Weiterlesen

Mustertraining 4

Schwerpunkt Stehvermögen/intensive Ausdauer

Dauer: 70 Minuten
Fokus: Bewusster Wechsel zwischen verschiedenen Laufgeschwindigkeiten.

Das Training im Detail: Weiterlesen

App „Skilanglauf-Technik“

Die lehrreiche App «Skilanglauf-Technik» bietet einen umfassenden Einblick in die Techniken des Langlaufsports. Mitglieder der Schweizer Nationalmannschaft zeigen alle Schrittarten in der klassischen und in der freien Technik. Grafische Elemente in hochauflösenden Videos verdeutlichen die korrekte Ausführung der einzelnen Schrittarten. Die vom Bundesamt für Sport BASPO in Magglingen in Zusammenarbeit mit Swiss-Ski produzierte App kostet 5 Franken. www.sport-apps.ch/skilanglauf